Was leitet die EU-Außenpolitik - Werte oder Doppelmoral?

Streitgespräch zwischen Prof. Gesine Schwan und Prof. Susanne Schröter

7. Februar 2023 | 19.00 Uhr

Uni Freiburg, KG I, HS 1098 und via Live-Stream

Die Veranstaltung wird vom Seminar für wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg in Zusammenarbeit mit den Freiburger Diskursen organisiert.

Im letzten Jahr wurden die Prämissen der europäischen Außenpolitik wiederholt in Frage gestellt. Kritik gab es im Zuge des russischen Überfalls auf die Ukraine unter anderem an dem Konzept von “Wandel durch Handel”. Es sei nicht nur gescheitert, sondern hätte Deutschland vielmehr von einem autoritären Regime abhängig gemacht hat, so der Vorwurf. Gleichzeitig beschwören europäische Politiker eine vereinte Front der freiheitlichen Demokratien. Aber gegen wen oder was genau? Denn während Europa Russland sanktioniert, kauft es nun fossile Rohstoffe in Ländern wie Katar oder schließt eine Energiepartnerschaft mit dem autoritär regierten Aserbaidschan. Ist das die neue wertegeleitete Außenpolitik, von der Deutschlands Außenministerin bei ihrem Amtsantritt gesprochen hatte? Oder ist es nicht vielmehr nur eine an Interessen ausgerichtete Politik, die einer Doppelmoral unterliegt? Unsere beiden Referentinnen Prof. Gesine Schwan und Prof. Susanne Schröter finden unterschiedliche Antworten auf diese Fragen und werden darüber im Rahmen des Streitgesprächs diskutieren. Die Moderation übernehmen Studierende des Seminars für wissenschaftliche Politik an der Universität Freiburg.


Für die Präsenzteilnahme ist keine Anmeldung erforderlich. Für den Live-Stream melden Sie sich bitte mit dem unten stehenden Formular an. Sie erhalten dann rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Link zur Online-Übertragung.


Unsere Gesprächspartnerinnen

Prof. Dr. Susanne Schröter ist eine deutsche Ethnologin, Hochschullehrerin und Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums "Globaler Islam", Professorin am Institut für Ethnologie, Principal Investigator im Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Direktorin im Cornelia Goethe Centrum für Geschlechterforschung an der Universität Frankfurt am Main und Vorstandsmitglied des Deutschen Orient-Instituts. Sie gehört zu den Initiatoren der Denkfabrik Republik21 und hat 2022 das Buch "Global gescheitert - Der Westen zwischen Anmaßung und Selbsthass" veröffentlicht.
 

Prof. Dr. Gesine Schwan ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin und Mitglied der SPD. Seit 2014 ist sie Vorsitzende des Grundwertekommission der SPD. Von Juni 2010 bis Juni 2014 war sie Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance. Heute ist sie Präsidentin des Nachfolgeprojekts Humboldt-Viadrina Governance Platform. 2004 und 2009 kandidierte sie für das Amt der Bundespräsidentin, 2019 bewarb sie sich in einem Kandidaten-Duo mit Ralf Stegner auf den SPD-Vorsitz.


>> Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten. Entweder via Paypal oder durch eine Überweisung auf unser Spendenkonto. Hier finden Sie alle nötigen Informationen
 


Anmeldung zum Live-Stream der Veranstaltung "Was leitet die EU-Außenpolitik - Werte oder Doppelmoral"

 
Ich bin einverstanden, dass meine im Kontaktformular angegebenen personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung gespeichert und verarbeitet werden. Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere diese.*

Bitte beachten Sie: Ihre Daten werden ausschließlich dazu genutzt, um Sie über die oben stehende Veranstaltung und weitere Veranstaltungen der Freiburger Diskurse zu informieren. Dies geschieht je nach Ihren Angaben per E-Mail oder zusätzlich eventuell auch per Post. Die Anzahl der Mailings bleibt auf maximal ein bis zwei Mal pro Monat begrenzt. Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten für den vorgenannten Zweck können Sie natürlich jederzeit per E-Mail, Post oder Telefon widerrufen.
Ihr Antispam-Code: V59Si
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!