Führte die Inflation zu Hitler?

Über trügerische Erinnerungen und die Inflationsangst der Deutschen

23. November 2021 | 19 Uhr: Vortrag mit anschließender Diskussion
Online-Veranstaltung

Inflationsängste machen sich in den letzten Monaten wieder breit. Wahrscheinlich sind die Ängste unbegründet. Es wird allenfalls in einigen Produktsegmenten ärgerliche Preiserhöhungen geben. Die Angst vor einer Inflation steckt tief in uns Deutschen, dabei wird auf die Hyperinflation in Deutschland bis 1923 verwiesen. Dass Hitler nicht in Folge einer Inflation, sondern einer Deflation an die Macht kam, wird dabei oft vergessen.

Das Webinar geht auf die 1920er und 1930er Jahre ein, aber vor allem auf den kollektiven und wirkmächtigen Irrtum, dass Hitler auf die Inflation folgte. 
 

 

Anmeldung zum Webinar



Der Referent

Dr. Lukas Haffert studierte Volkswirtschaftslehre in Münster und St. Gallen. Von 2010 bis 2014 promovierte er bei Wolfgang Streeck am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Er ist Oberassistent am Lehrstuhl für Schweizer Politik und Vergleichende politische Ökonomie an der Universität Zürich und hat 2016 das Buch "Die schwarze Null. Über die Schattenseiten ausgeglichener Haushalte“ veröffentlicht.


>> Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Spende wird gebeten. Entweder via Paypal oder durch eine Überweisung auf unser Spendenkonto. Unsere Bankdaten finden Sie hier