Wer verbaut Frankreich die Zukunft – Macron oder die Gelbwesten?

21. Juli 2020 | 19.30 Uhr  Universität Freiburg (KG I), Platz der Universität 3 | HS 1098

Frankreichs Präsident Emanuel Macron hat mit seiner Rentenreform Proteststürme ausgelöst. Ist Macrons Vorstoß nach Jahren des Reformstaus der beherzte Versuch, auf den demographischen Wandel zu reagieren, oder versucht der Präsident mit seinen Reformen einen Umbau Frankreichs zu Lasten der Schwachen voranzutreiben? Entspringt der Widerstand gegen Macrons Umbau egoistischer Besitzstandswahrung oder kämpfen Menschen für ein gerechteres und zukunftsfähiges Frankreich? Eine kontroverse Debatte mit Dr. Eileen Keller vom Deutsch-Französischen Institut in Ludwigsburg und dem Attac-Mitgründer und Frankreichexperten Peter Wahl.

Referenten

Dr. Eileen Keller ist Wissenschaftlerin beim Deutsch-Französisches Institut Ludwigsburg. In ihrer bisherigen Forschung hat sich die Soziologin intensiv mit neueren Entwicklungen im deutschen und französischen Finanzsystem befasst.

Peter Wahl hat Gesellschaftswissenschaften und Romanistik in Aix-en-Provence, Mainz und Frankfurt studiert und ist einer der Gründer von Attac Deutschland. Seine Themenschwerpunkte sind Europapolitik, Entwicklungspolitik und internationale Beziehungen.


Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.
 

Kooperationspartner

Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg